Hergolshausen

Standpunkt: Die günstige Lösung gibt es nicht

Der Wunsch der Hergolshäuser Bürger, für die Beseitigung ihrer Abwässer nicht mehr zu bezahlen als nötig, ist legitim und nachvollziehbar. Vertraut hat das 580-Seelen-Dorf dabei auf die Initiatoren eines Bürgerbegehrens, die sich mit eigenen Recherchen gegen die Gemeinde und ihre fachlichen Berater positionierten.
Der Wunsch der Hergolshäuser Bürger, für die Beseitigung ihrer Abwässer nicht mehr zu bezahlen als nötig, ist legitim und nachvollziehbar. Vertraut hat das 580-Seelen-Dorf dabei auf die Initiatoren eines Bürgerbegehrens, die sich mit eigenen Recherchen gegen die Gemeinde und ihre fachlichen Berater positionierten. Warum allerdings ein Anschluss an die Kläranlage in Bergrheinfeld günstiger sein sollte als nach Waigolshausen, bleibt alleine schon wegen der längeren Leitung das Geheimnis der Hergolshäuser. Große Hoffnungen ruhten auch auf einer Ertüchtigung der alten Teichkläranlage mit SBR-Technik.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen