GEROLZHOFEN

Standpunkt: Forstbetrieb hat Natur und Vertrauen zerstört

Das was im Weilersbachtal passiert ist, ist kein Kavaliersdelikt. Durch Aktionen wie diese wird nicht nur ein Stück Natur, sondern auch ein Stück weit Vertrauen in die Bayerischen Staatsforsten zerstört...
Norbert Vollmann
Foto: Theresa Müller
Das was im Weilersbachtal passiert ist, ist kein Kavaliersdelikt. Durch Aktionen wie diese wird nicht nur ein Stück Natur, sondern auch ein Stück weit Vertrauen zerstört, das die Menschen in die Verlautbarungen der Bayerischen Staatsforsten setzen. Demnach bedürfe es keines zusätzlichen Schutzes der wertvollen Buchenwälder im Ebracher Staatswald oder zumindest keines größeren komplett aus der forstwirtschaftlichen Nutzung genommen Schutzgebietes, weil die Förster von sich aus hinreichend für den Schutz des Waldes und der hier lebenden Arten sorgen würden.