Ballingshausen

Steht das Kriegerdenkmal der Dorfplatzerneuerung im Weg?

Die Ideen sprudelten reichlich, was man mit einem umgestalteten Dorfplatz in Ballingshausen anfangen könnte. Der Markt Stadtlaurigen hatte zu einer diesbezüglichen Bürgerversammlung eingeladen und Christiane Wichmann vom mit der Umgestaltung beauftragten Architekturbüro Perleth notierte eifrig die eingebrachten ...
Ob das Kriegerdenkmal nach einer Dorfplatzneugestaltung seinen exponierte Standort behalten darf, werden weitere Diskussionen zeigen. Foto: ner
Die Ideen sprudelten reichlich, was man mit einem umgestalteten Dorfplatz in Ballingshausen anfangen könnte. Der Markt Stadtlaurigen hatte zu einer diesbezüglichen Bürgerversammlung eingeladen und Christiane Wichmann vom mit der Umgestaltung beauftragten Architekturbüro Perleth notierte eifrig die eingebrachten Vorschläge.Joachim Perleth erläuterte zunächst den Ist-Zustand. Die Dorfmitte war schon vor einigen Jahren durch die Pflanzung eines Lindenbaumes mit umgebender Rundbank, sowie Pflaster aufgehübscht worden. Prägendes Element sei aber das Kriegerdenkmal mit Brunnen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen