SCHWEINFURT

Stiftung: Oft letzte Rettung aus großer Not

Stiftung Schweinfurt hilft Schweifurt: Dank Spendenbereitshaft höchste Ausschüttung seit 1993
Symbolbild Förderung
Symbolbild Förderung Foto: Iwo (obs)
Das Mehrfamilienwohnhaus, in dem auch der alleinerziehende Vater und seine schwangere Tochter (17) wohnten, war nach dem Brand nicht mehr bewohnbar. Keiner der Mieter war für das Feuer verantwortlich. Feuer und Löscharbeiten haben aber das gesamte Hab und Gut der kleinen Familie zerstört. Die fehlende Hausratsversicherung verschärfte die Situation noch. In seiner Not wandte sich der Geringverdiener an die Stiftung „Schweinfurt hilft Schweinfurt“ von Schweinfurter Tagblatt und Diakonie, die 300 Euro zum Kauf von Bekleidung zur Verfügung stellte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen