Oberschwarzach

Stimmungsvolles und lebhaftes Treiben beim "Winterzauber"

In der Pfarrkirche lauschten die Zuhörer unter dem Motto "Lichterklang" den Darbietungen der Handthaler Volkssänger, dem Singkreis "Intakt" und der Steigerwaldkapelle. Foto: Gudrun Theuerer

Am Wochenende konnte man es sich wieder gut vorstellen, wie lebhaft es wohl in früheren Zeiten im Schlosshof des Julius-Echter-Schlosses in Oberschwarzach zugegangen sein muss. Denn schon am Samstagvormittag herrschte reges Treiben in und um den Schlosshof, als die ersten Besucher des "Winterzaubers" ihren Weihnachtsbaum aus Schönbrunn im Steigerwald aussuchten und anschließend bei einer leckeren Suppen, angeboten vom Gartenbauverein Oberschwarzach, das Ambiente im liebevoll weihnachtlich geschmückten Innenhof genossen.

Am Nachmittag füllte sich der Schlosshof mit weiteren Gästen, denn es stand auch heuer der Jagdabschluss mit dem Forstbetrieb Ebrach und den Jagdhornbläsern aus Gerolzhofen auf dem Programm. Nach der offiziellen Begrüßung durch Dietmar Herold vom Förderverein Schloss Oberschwarzach ging Forstbetriebsleiter Ulrich Mergner auf den Sinn und Zweck der Jagd ein.

Der Jagdabschluss mit dem Forstbetrieb Ebrach und den Jagdhornbläsern aus Gerolzhofen fand auch heuer wieder im Schlossinnenhof statt. Foto: Gudrun Theuerer

In diesem Jahr konnte der Bürgerwald Gerolzhofen-Dingolshausen nicht teilnehmen, so dass auch weniger Wild geschossen wurde. Insgesamt 19 Rehe und vier Sauen waren es am Ende, die die rund 80 Jäger an diesem Tag schossen. Mit den Signalen der Jagdhornbläser für Reh und Wildschwein sowie dem Signal "Jagd vorbei und Halali" wurde die Jagd offiziell beendet.

In der Pfarrkirche lauschten die Zuhörer unter dem Motto "Lichterklang" den Darbietungen der Handthaler Volkssänger, dem Singkreis "Intakt" und der Steigerwaldkapelle. Foto: Gudrun Theuerer

Begrüßung in Reimform

Traditionell in Gedichtform hatte Schlossherr Guido Plener Begrüßungsworte für die Gäste mitgebracht und lud die Anwesenden auch zum anschließenden Adventskonzert "Lichterklang" in die Pfarrkirche Sankt Peter und Paul ein. Dort erwartete die Zuhörer ein abwechslungsreiches Programm zur Einstimmung in die Vorweihnachtszeit, das die Steigerwaldkapelle Oberschwarzach gemeinsam mit dem Singkreis "Intakt" und den Handthaler Volkssängern vorbereitet hatte. In dem abgedunkelten und mit zahlreichen Kerzen beleuchteten Gotteshaus bot sich die Gelegenheit, für eine Stunde bei bekannten und weniger bekannten Melodien zu verweilen.

Mit modernen Klassikern wie "Wonderful Dream", "Stop the Cavalry" oder "Merry Christmas everyone" erfüllte die Steigerwaldkapelle den Raum. Percussion und Querflöte begleiteten das Repertoire des Singkreises "Intakt" bei Stücken wie "Die wunderbarste Zeit", "Glorious Kingdom" oder "African Noel".

In der Pfarrkirche lauschten die Zuhörer unter dem Motto "Lichterklang" den Darbietungen der Handthaler Volkssänger, dem Singkreis "Intakt" und der Steigerwaldkapelle. Foto: Gudrun Theuerer

Ganz auf Insturmentalbegleitung verzichteten die Handthaler Volkssänger, die das Konzert mit traditionellen Melodien wie "Dereinst in jener dunklen Nacht", "Weihnachtszeit" oder "Nun wird es still in der Natur" bereicherten. Mit Gedanken zum Advent trug auch Pastoralreferent Josef Pohli zum gelungenen "Lichterklang" bei.

Am Abend genossen viele Besuche den Winterzauber im illuminierten Innenhof des Schlosses. Foto: Gudrun Theuerer

Kartoffelsuppe und Dätscher

Nach dem Konzert, dessen Erlös wieder für einen guten Zweck gespendet werden wird, zog es viele Besucher noch einmal zurück in den festlich illumnierten Schlosshof. Dort boten die Helfer vom Förderverein Schloss Oberschwarzach den Gäste in diesem Jahr neben den bekannten Leckereien wie frischem Gulasch, feiner Kartoffelsuppe, Wildbratwürsten oder fränkischem Winzerglühwein auch als neue Attraktion frische Schloss-Dätscher an, die im selbst gebauten Ofen vor Ort gebacken wurden.  

Auch der Kindergarten samt Elternbeirat bot neben selbst gebackene Plätzchen, Kartoffelspiralen und Popcorn auch wieder selbst Gebasteltes an. Bis in den späten Abend herrschte  das rege Treiben, denn viele genossen gerne noch ein wenig länger die einmalige Atmosphäre des weihnachtlich geschmückten und beleuchteten Oberschwarzacher Schlossareals.

Am Nachmittag genossen schon viele Besucher das weihnachtliche Ambiente im Schlossinnenhof Foto: Gudrun Theuerer
Zahlreiche Besucher wohnten dem Jagdabschluss im Schlossinnenhof bei. Foto: Gudrun Theuerer
In der Pfarrkirche lauschten die Zuhörer unter dem Motto "Lichterklang" den Darbietungen der Handthaler Volkssänger, dem Singkreis "Intakt" und der Steigerwaldkapelle. Foto: Gudrun Theuerer
Am Abend genossen viele Besuche den Winterzauber im illuminierten Innenhof des Schlosses. Foto: Gudrun Theuerer
Am Abend genossen viele Besuche den Winterzauber im illuminierten Innenhof des Schlosses. Foto: Gudrun Theuerer

Schlagworte

  • Oberschwarzach
  • Gudrun Theuerer
  • Advent
  • Adventskonzerte
  • Gesangsvereine
  • Kartoffelsuppe
  • Kirchliche Bauwerke
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Schloss Oberschwarzach
  • Suppen
  • Vorweihnachtszeit
  • Weihnachtszeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!