SCHWEINFURT

Sudetendeutsche: Heimat als Sache des Herzens

Ein paar erstaunte Blicke treffen den kleinen Schweigemarsch doch, der mit den schwarzrotschwarzen Fahnen der Sudetendeutschen Landsmannschaft (SL) durch die City zieht.
Ehrungen am Tag des Selbstbestimmungsrechts: Die Sudetendeutsche Landsmannschaft zeichnete langjährige Aktive und Mit-Organisatoren aus. Foto: Foto: Uwe Eichler
Ein paar erstaunte Blicke treffen den kleinen Schweigemarsch doch, der mit den schwarzrotschwarzen Fahnen der Sudetendeutschen Landsmannschaft (SL) durch die City zieht. Ziel ist das neue Vertriebenen-Denkmal auf dem Alten Friedhof, das an 32 000 Heimatlose erinnert, die nach 1945 in Ruinenstadt und Umland eine Zuflucht gefunden haben.