Schweinfurt

Tanzen gegen Kinderlähmung

Unser Bild zeigt (von links): Dieter Pfister, Präsident des Rotary Clubs Schweinfurt Peterstirn, übergibt symbolisch drei Stipendien an Nathalina Maldonado (Dance Academy Schweinfurt), worüber sich nicht nur Andrea Schärringer (Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn), sondern vor allem auch die Minis der Dance Academy Schweinfurt riesig freuen. Foto: Bernd Meidel

Unter diesem Motto bot der Rotary Club Schweinfurt-Peterstirn laut einer Pressemitteilung nicht nur Informationen zum Projekt „End Polio Now“ bei Kaffee und Kuchen, sondern auch  mitreißende Auftritte der Dance Academy Schweinfurt.

Beim verkaufsoffenen Sonntag nutzten zahlreiche Schweinfurter den Stand des Rotary Clubs um sich über die beinahe finale Ausrottung der Kinderlähmung zu informieren, leckere Kleinigkeiten zu verspeisen und die Shows der Dance Academy Schweinfurt zu genießen. Letztere erhielt einen symbolischen Scheck, mit dem  die Rotarier Nachwuchstänzerinnen fördern. Die Mittel stammen aus dem Erlös des Raftrace, Deutschlands größtem Schlauchbootrennen, das auch am 28. Juni 2020 wieder an der Gutermann-Promenade stattfinden wird.

„Mit dieser Aktion schließt sich der Rotary Club Tausenden von Clubs auf der ganzen Welt an, die rund um den Weltpoliotag (24. Oktober) in die Öffentlichkeit treten, Spenden sammeln und Unterstützung erbitten gegen die durch Impfung vermeidbare Krankheit, die bis heute Kinder bedroht“, erklärt der Projektleiter Alfred Schneider.

Als Rotary und seine Partner vor mehr als drei Jahrzehnten die Global Polio Eradication Initiative starteten, wurden durch die Kinderlähmung (Polio) täglich noch 1000 Kinder gelähmt. Seitdem wurden große Fortschritte bei der Bekämpfung der Krankheit gemacht. Die Zahl der Polio-Fälle ist um 99,9 Prozent gesunken, von 350 000 Fällen im Jahr 1988 in 125 Ländern auf 33 durch das wilde Polio-Virus verursachte Fälle im Jahr 2018 in nur noch zwei Ländern: Afghanistan und Pakistan.

Die Kinderlähmung ist also fast ausgerottet, doch noch ist es nicht ganz geschafft. Rotary und seine Partner engagieren sich weiterhin dafür, jedes Kind mit dem Polio-Impfstoff zu erreichen. Ohne vollständige Finanzierung und politische Hilfe könnte die lähmende Krankheit jedoch auch in poliofreie Länder wieder zurückkehren und Kinder überall gefährden. Rotary hat sich verpflichtet, jedes Jahr 50 Millionen US-Dollar aufzubringen, um die weltweiten Bemühungen zur Ausrottung von Polio zu unterstützen. Unterstützt wird dies durch die Bill & Melinda Gates Foundation, die die Mittel, die Rotary aufbringt, um den doppelten Betrag ergänzt auf einen jährlichen Gesamtbeitrag von 150 Millionen Dollar.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Bill & Melinda Gates Foundation
  • Hilfe
  • Impfungen
  • Internationalität und Globalität
  • Kinder und Jugendliche
  • Kinderlähmung
  • Rotary International
  • Spenden
  • Verkaufsoffene Tage
  • Verkaufsoffener Sonntag
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!