SCHWEINFURT

Themen: Speed-Dating und Öko-Landbau

Sie sorgten für einen gelungenen Sommerempfang 2016: Die Spitze der BHG Kreisstelle Schweinfurt mit ihren Gastrednern Foto: hans-Peter Hepp

„Speed-Dating“, Fair-Trade“ und „Öko-Landbau“: Diese Themen prägten den Sommerempfang des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes.

Ein spannendes Projekt verspricht das „Speed-Dating“ für arbeitssuchende Syrer zu werden. Sozialreferent Jürgen Montag präsentierte den Gästen das Konzept der gegenseitigen Kontaktaufnahme zwischen den Arbeitgebern und den Bewerbern. In der Handwerkskammer habe man mit dem neuen System erste Erfolge verbuchen können, berichtete Montag. Im Herbst sollen dann auch interessierte Wirte und Hoteliers die Chance zum „Job-Speed-Dating“ erhalten. Unter den arbeitssuchenden, meist aus Syrien stammenden, Personen befinden sich auch Männer und Frauen, die schon in ihrer alten Heimat im touristischen Sektor tätig waren.

Faire Löhne helfen den Menschen in der Dritten Welt, um menschenwürdig leben zu können. Roland Merz von der Agendagruppe Fairtrade Schweinfurt warb für Faitrade-Produkte in der Gastronomie und versprach unbürokratisch mit Lieferadresse den interessierten Gastronomen zu helfen.

Anna Katharina Paar von der Öko-Modellregion Oberes Werntal freute sich, dass „BIO“ als Marke bereits in der Mitte der Gesellschaft angekommen sei. Sie setzte sich für den Öko-Landbau ein und möchte die Vernetzung zwischen Bauern, Direktvermarktern und den Gastronomen verbessern. Die ökologische und nachhaltige Landwirtschaft garantiere neben guten und schmackhaften Produkten auch den Fortbestand der Pflanzenwelt und Artenvielfalt. Für den Oktober lud Paar zu einem regionalen Biomarkt nach Werneck ein.

Kreisvorsitzender Edmund Beck begrüßte die Gäste aus Wirtschaft und Politik. Heinz Stempfle, der Bezirksvorsitzende des BHG/DEHOGA Bayern, sprach über den boomenden Inlandstourismus. Ganz vorne dabei sind Bayern und Franken Er forderte seine Kollegen auf, die gute Nachfrage zu nutzen und die Angebote – besonders für Wanderfreunde, Radler und Biker stetig auszubauen. Die Branche müsse Internet, Facebook und Co. noch besser nutzen, regte er an.

Bei den kleineren Gesprächsrunden nach dem offiziellen Teil wurden intensiv Erfahrungen ausgetauscht und Anregungen weitergegeben.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Edmund Beck
  • Gastronominnen und Gastronomen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!