Gerolzhofen

Themenführung zum Patrozinium

Maria ist die meist dargestellte Frau in der Kunstgeschichte. So ist Maria beispielsweise mit dem Kind auf dem Arm unbeschwert, oder mit dem toten Sohn auf dem Schoß – als Pieta – mit traurigem Ausdruck dargestellt. Die Gottesmutter gilt auch als Fürbitterin der Frauen. Im aktuellen liturgischen Kalender wird der 7.
Maria ist die meist dargestellte Frau in der Kunstgeschichte. So ist Maria beispielsweise mit dem Kind auf dem Arm unbeschwert, oder mit dem toten Sohn auf dem Schoß – als Pieta – mit traurigem Ausdruck dargestellt. Die Gottesmutter gilt auch als Fürbitterin der Frauen. Im aktuellen liturgischen Kalender wird der 7. Oktober als Gedenktag „Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz“ begangen. Ihr ist auch die Stadtpfarrkirche in Gerolzhofen geweiht. Museumsführerin Evamaria Bräuer bietet laut einer Pressemitteilung am Sonntag, 6.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen