Schweinfurt

Turnfestgala mit Gänsehautfaktor

Die Gala der DDC im Theater war umjubelt und vier Mal ausverkauft: Was Breakdancer, Rollstuhltanz und Rope Skipping miteinander verbindet
Der Rollstuhltanz des USC München war einer der Höhepunkte der Landesturnfest-Gala im Theater. Foto: Silvia Gralla
Superlative soll man als Journalist sparsam verwenden, zu schnell sind sie abgenutzt, zu oft unpassend. Nun, für die vier Mal ausverkaufte, von über 3000 Zuschauern gesehene Turnfestgala der Dancefloor Destruction Crew (DDC) aus Schweinfurt im Rahmen des Landesturnfestes gibt es nur ein Wort: brillant. Zu Recht mit stehend dargebrachten Ovationen minutenlang von den Besuchern gefeiert, anrührend, emotional, im Gedächtnis haften bleibend und eine Symbiose zwischen Turnsport und Tanzsport, die einzigartig war.Ein Geheimnis, die Breakdancer der DDC zu verstehen, die sich mit Crossover-Produktionen wie "Fuck you ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen