Kolitzheim

Übungsszenario: Ohnmächtig in der Klärgrube

Ein Arbeiter kippt beim Reinigen einer tiefen Klärgrube um. Wegen der Gasentwicklung wird er ohnmächtig und es kommt zum Atemstillstand. Das war das fingierte Szenario, mit dem sich die Feuerwehr Lindach bei einer Übung konfrontiert sah. Kommandant Holger Hellert hatte sie mustergültig vorbereitet.
Die Bergung der verunglückten Person aus dem Klärschachtraum gelang der Feuerwehr zügig und sicher. Foto: Kurt Albert
Ein Arbeiter kippt beim Reinigen einer tiefen Klärgrube um. Wegen der Gasentwicklung wird er ohnmächtig und es kommt zum Atemstillstand. Das war das fingierte Szenario, mit dem sich die Feuerwehr Lindach bei einer Übung konfrontiert sah. Kommandant Holger Hellert hatte sie mustergültig vorbereitet. Nur die beiden Kreisbrandmeister Daniel Scheller (Stammheim), Stefan Hauck (Gerolzhofen), Kreisbrandinspektor Alexander Bönig (Unterspiesheim) und die Kommandanten der drei beteiligten Wehren wussten von der geplanten Aktion.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen