SCHWEINFURT

Ufra unter neuer Leitung

Beratung und Informationen für Verbraucher sind einer der Schwerpunkte der Unterfrankenmesse ufra, die auch 2018 wierder auf dem Volksfestplatz stattfindet. Eröffnung ist am 29. September. Foto: Josef Lamber

Die Unterfrankenmesse ufra 2018 hat eine neue Leitung. Wie Gerti Liedtke-Sandner, die Witwe des im vergangenen Jahr überraschend gestorbenen langjährigen ufra-Veranstalters Heinrich Sandner, Oberbürgermeister Sebastian Remelé persönlich mitgeteilt hat, ist die Sandner GmbH Messen+Ausstellung am 30. Januar an Katherina Köhler übergegangen. Das Unternehmen hat nun seinen Sitz in Schweinfurt in der Rhönstraße. Dies geht aus einer Presseerklärung der Stadt hervor.

Katherina Köhler war lange Jahre Mitarbeiterin von Heinrich Sandner und verfügt über viel Erfahrung im Bereich der Messeorganisation. Sie erläuterte gegenüber dem OB bereits erste Vorstellungen zum Konzept der am 29. September beginnenden UFRA 2018. Oberbürgermeister Sebastian Remelé drückte seine Freude über diese positive Entwicklung aus, die die Zukunft der Unterfrankenschau in Schweinfurt sicherstellt. Gleichzeitig sicherte er zu, die Partnerstädte als belebendes Element der Halle 1 wieder einzuladen, heißt es weiter.

Schon zahlreiche Anmeldungen

Für die Ufra 2018 lagen bereits vor Weihnachten zahlreiche Anmeldungen von Ausstellern vor. Die meisten machen dies gleich im Nachgang der letzten Messe, die 2016 im Herbst stattfand. Die Unterfrankenschau ist heuer vom 29. September bis 7. Oktober geplant. „Wir haben schon einige Anmeldungen und die Planungen laufen. Wir entwickeln das Programm, es wird auch Neuerungen geben und die Ufra ein Facelift bekommen“, erklärte Gerti Liedtke-Sandner vor einigen Wochen auf Nachfrage der Redaktion. Heinrich Sandner hatte mit seiner Firma die seit 1975 stattfindende Verbrauchermesse über 40 Jahre lang organisiert. 2016 kamen 69 400 Besucher in die 22 Hallen, 80 Prozent der Aussteller haben auch für 2018 schon zugesagt.

Marktplatz für Unternehmen

Als Themenschwerpunkte der Ufra 2018 werden vom Unternehmen Bauen, Wohnen, Gesundheit, Essen und Trinken sowie Energie und Umwelt genannt. Die Verbrauchermesse versteht sich als Marktplatz für Unternehmen mit direktem Kundenkontakt. Erwartet werden wieder rund 70 000 Besucher. Informationen für Aussteller und Besucher unter www.ufra-online.de

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Oliver Schikora
  • Heinrich
  • Kundenkontakte
  • Sebastian Remelé
  • Verbrauchermessen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!