Niederwerrn

Unterwegs mit Hebebühne statt Rentierschlitten

Per "Hubsteiger" wurde der Weihnachtsengel eingeflogen, um mit Gedicht, Geschenken und Glöckchen den 18.
Foto: Uwe Eichler
Per "Hubsteiger" wurde der Weihnachtsengel eingeflogen, um mit Gedicht, Geschenken und Glöckchen den 18. Weihnachts- und Künstlermarkt an der Hugo von Trimberg-Schule in Niederwerrn einzuläuten. Auf der Hebebühne stand Elina, die schwindelfreie, elf Jahre alte Tochter von Bauhof-Techniker Norbert Reuß: neben Gemeindesekretärin Tina Volkmer einer der Hauptorganisatoren des Marktreibens. "Leider spielt der Wettergott nicht mit", meinte Bürgermeisterin Bettina Bärmann, die dennoch zum vorweihnachtlichen Bummel einlud. Auf der Festbühne sang zum Auftakt der Schulchor.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen