Bergrheinfeld

VdK-Bergrheinfeld feiert und ehrt langjährige Mitglieder

Ehrungen beim VdK-Ortsverband Bergrheinfeld: Das Bild zeigt die anwesenden Jubilare mit dem Vorsitzenden Horst Stebani (links) und Bürgermeister Ulrich Werner (Zweiter von rechts). Foto: Horst Fröhling

Ehrungen standen im Mittelpunkt der Adventsfeier des VdK Ortsverbands Bergrheinfeld-Garstadt-Schnackenwerth. Vorsitzender Horst Stebani berichtete, dass der Ortsverband zurzeit 410 Mitglieder habe. Die Zahl sei im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen.

In seiner Rückschau erinnerte er an die vielfältigen Aktivitäten des Ortsverbandes. Er wies auf die Sammelaktion "Helft Wunden heilen" im Oktober und November hin. Hier sei von den Helferinnen der stolze Betrag von 1376 Euro gesammelt worden. Die Hälfte davon wandert in die Fürsorgekasse des Ortsverbandes und dient dazu, bedürftigen Personen oder Familien aus allen Altersgruppen zu helfen. Stebani dankte allen Sammlern für ihr Engagement und erklärte: "Hilfe ist und soll kein Almosen sein, sondern jemanden Freude bringen."

Es sei sehr wichtig, dass es Angebote des VdK-Ortsverbandes gibt, stellte Bürgermeister Ulrich Werner in seinem Grußwort fest. Im Blick auf die kommende Kommunalwahl bat er, das Wahlrecht wahrzunehmen. Es sei für alle Parteien nicht einfach, Kandidaten zu finden, Demokratie aber lebe vom Mitmachen. Alle Parteien hätten gute Frauen und Männer für ihre Listen zusammengebracht. "Es müssen immer wieder neue Ideen kommen, um Bergrheinfeld weiter voran zu bringen", betonte er.

Stern als Symbol für Reales, aber nicht Greifbares

Einen Stern als Symbol für den Advent hatte Pfarrer Andreas Bauer mitgebracht. Sterne zeigten etwas Größeres, als uns Menschen, sagte er. Sie seien kaum greifbar, aber real. Bauer erinnerte an den Stern von Bethlehem, den die Menschen in Erwartung des Weihnachtsfestes im Blick haben sollten.

Die Ehrungen übernahmen Karin Stebani und Anja Schreiner vom Vorstand des VdK- Kreisverbandes. Für langjährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Karin Düchs (20 Jahre), Hermann Keller (25 Jahre), Domenico Artale (30 Jahre) und Gerda Hössl (40 Jahre). Ausgezeichnet für langjährige aktive Mitarbeit wurden: Ida Schmidt (5 Jahre), Horst Stebani (25 Jahre) und Alfred Eusemann (40 Jahre).

Vorsitzender Horst Stebani dankte den Jubilaren für ihre langjährige Treue zum Verband und betonte, der VdK könne nur Stärke in allen sozialen Problemen zeigen, wenn die Mitgliederzahl groß ist. Ehrenvorsitzender Alfred Eusemann dankte der Gemeinde, dass diese die Stelle einer Behindertenbeauftragten eingerichtet habe. Das sei für eine Beratung sehr wichtig. Dadurch könne neben konkreter Hilfe auch Kontakt zum VdK vermittelt werden.

Schlagworte

  • Bergrheinfeld
  • Horst Fröhling
  • Adventsfeier
  • Andreas Bauer
  • Armut
  • Kommunalwahlen
  • Mitglieder
  • Ortsverbände
  • Soziale Probleme
  • Ulrich Werner
  • VdK Kreisverbände
  • VdK Ortsverbände
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Wahlrecht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!