SCHWEINFURT

Vergewaltigungsversuch oder Racheakt?

Vor vier Jahren soll bei einer Party ein damals 18-Jähriger versucht haben, eine 13-Jährige zu vergewaltigen. Stimmt die Anschuldigung?
Gericht Köln
Symbolbild: Ein Strafgesetzbuch (StGB) steht auf der Richterbank. Foto: Oliver Berg (dpa)
Erste Augusthälfte 2014: Zwei Mädchen, 13 und 14 Jahre jung, besuchen einen damals 18-Jährigen zu Hause in der Kleinstadt in der Rhön. Sturmfreie Bude, seine Eltern sind in Urlaub – ideale Bedingungen zum Feiern. Neben dem 18-Jährigen sind zwei weitere Jungs aus der Nachbarschaft im Alter von 16 und 18 Jahren dabei. „Saufspiele“ werden gemacht. Irgendwann ist die 13-Jährige so betrunken, dass sie sich übergeben muss. Sie wird ins Bett in einem Gäste- und Hobbyraum im Keller gebracht, wo sie sich vom Rausch erholen soll.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen