HAMBACH

Verliebt in Jogi den Elch

„Warum heißt es eigentlich Sauerei und nicht Papagei?“ Lutz die Wutz lebt auf einem Bauernhof in Hambach, alleinerzogen von seiner Mutter, und macht sich so seine Gedanken übers Schweinssein.
Besuch bei Lutz der Wutz: Auch Bürgermeister Willi Warmuth war beim Korbtheater mit Ali Büttner (links) dabei. Foto: Foto: Uwe Eichler
„Warum heißt es eigentlich Sauerei und nicht Papagei?“ Lutz die Wutz lebt auf einem Bauernhof in Hambach, alleinerzogen von seiner Mutter, und macht sich so seine Gedanken übers Schweinssein. Sein Zimmer ist derweil ein ziemlicher Schweinestall, auch sonst könnte er mehr mithelfen, findet die Mama. Oder sich einfach mal ausgiebig baden. Stattdessen möchte das kleine Schweinchen Fußballer werden. „Volltreffer für Lutz“ nennt sich das Theaterstück beim Dittelbrunner Ferienspaß-Programm, mit dem Korbtheater Ali Büttner im Pfarrheim: ein Stück über die Selbstfindung und Wege zum ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen