Gochsheim

"Versetztes Parken" sorgt in Gochsheim für "Shitstorm"

"Jedermann Recht getan ist eine Kunst, die niemand kann!" Mit einem Sachverhalt, der mit dem vielfach zitierten deutschen Sprichwort beschrieben werden könnte, musste sich jetzt der Gemeinderat auseinandersetzen. Es ging um die Verkehrssituation in der Hadergasse und in der Raiffeisenstraße.
"Jedermann Recht getan ist eine Kunst, die niemand kann!" Mit einem Sachverhalt, der mit dem vielfach zitierten deutschen Sprichwort beschrieben werden könnte, musste sich jetzt der Gemeinderat auseinandersetzen. Es ging um die Verkehrssituation in der Hadergasse und in der Raiffeisenstraße. Im Dezember letzten Jahres hatte das Gremium beschlossen, Halteverbotszonen in der Raiffeisenstraße, Hader- und Mönchsgasse zu errichten. Das Parken soll dort nur noch in augewiesenen Parkbuchten erlaubt sein. Im Juni wurde bei einer Verkehrsschau vor Ort auch die Polizei hinzugezogen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen