SCHWEINFURT

Vertreibungen sind Unrecht

Zum traditionellen Tag der Heimat veranstaltet der Bund der Vertriebenen am Sonntag, 13. September, um 15 Uhr, eine Feierstunde im Konferenzzentrum auf der Maininsel.

Der diesjährige Tag der Heimat steht unter dem Leitwort „Vertreibungen sind Unrecht – gestern wie heute”. Mit der Veranstaltung wird an die Flucht, Vertreibung und Deportation der Deutschen vor 70 Jahren erinnert. Die Feierstunde ist verbunden mit der Ausstellung „Heimatvertriebene in Schweinfurt“, die an gleicher Stelle gezeigt wird. Die Ausstellung in der Glashalle des Konferenzzentrums informiert mit Bildern, Texten und vielen Gegenständen an die Ankunft von über 30 000 Vertriebenen in Schweinfurt, die zum Teil weitergeleitet wurden, und an ihre Eingliederung wie auch an ihren Beitrag zum Wiederaufbau nach dem Krieg und zur Weiterentwicklung der Stadt. Ab 14 Uhr findet ein Rundgang durch die Ausstellung statt.

Die Festansprache hält Horst Göbbel, Leiter des Hauses der Heimat Nürnberg.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Redaktion Main-Rhön
  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Bund der Vertriebenen
  • Konferenzzentren
  • Traditionen
  • Vertriebene
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!