Sennfeld

Video-Dreh in Sennfeld: Tommy will in den Schlagerhimmel

Roter Teppich, Stretchlimousine und Blitzlichtgewitter: In der Disco "Pure" hat Tommy Franke ein  Musikvideo gedreht. Damit will er am Ballermann in Mallorca punkten.
Grooven vor der Greenscreen-Leinwand: Tommy tanzt mit Diana und DJane Katrin. Foto: Uwe Eichler

Jetzt bloß keine kalten Füße bekommen. Vor dem Musikvideodreh im Sennfelder Club "Pure" (die Disco, früher bekannt als "Wohnzimmer", "Eastside" und "W3") heißt's erstmal warten, am Straßenrand, auf die "C-Promis", die das Projekt promoten sollen. Tommy Franke, Eventmanager und Partyorganisator aus Würzburg, hat einiges aufgeboten, um einen Hauch von Croissette an die Schweinfurter Straße 1 zu zaubern, mit Rotem Teppich, Blitzlichtgewitter und Team vom Regionalfernsehen.

"Ich seh' mich in fünf Jahren in Mallorca im Bierkönig", sagt der Künstler, Jahrgang 1973, in die Kamera. Die drollig-prollige Wollmütze erinnert wohl nicht zufällig an die Kopfbedeckung von Ballermann-Touri Tommie, aus Szene-Kultfilmen wie "Voll normaal" oder "Ballermann 6".

Im April Auftritt am Ballermann

Genau genommen soll es schon im April 2020 in die Schinkenstraße gehen, an den Balneario Nr. 6, als "Ballermann 6" legendärer Sandstrand der mallorquinischen Party-Metropole Palma: "Lo Lo Lo, sexy sind wir sowieso" nennt sich der Hit, mit dem Tommy aus Würzburg im "Bierkönig" punkten möchte. Mickie Krause, Jürgen Drews, Peter Wackel: Die Latte liegt hoch, wenn es um musikalische Werke geht, die mediterrane Bierhallen in Ekstase versetzen sollen. Um zum Saisonstart in die Mutter aller Malle-Dissen vorgelassen zu werden, braucht es erstmal ein cooles Musikvideo.

Durch den Beruf kennt Tommy (ein Künstlername, der echte wird nicht verraten) zum Glück manchen Party-Gott und die Schlager-Welt: Seine Unterstützer sollen auf der Tanzfläche in den Song mit einstimmen. "Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume" lautet das Motto des Partyhit-Sängers in spe.

Anreise mit der Stretchlimousine 

Vorgefahren wird standesgemäß in der schneeweißen Lincoln-Stretchlimousine des Schweinfurter Verleihers Dominik Glück. Dass man bei den Promis einen Moment rätseln muss, wenn man da genau kennt, macht gerade den Spaß aus: Jan Schick ist da, mit Tanja Edeling, vom Modelabel Edel und Schick. Auf den festen Händedruck verzichtet Jan, the "German Jackman", lieber: Schließlich gilt er als amtliches Double des Wolfsmenschen Hugh Jackman aus der X-Man-Serie. Dazu gehört die berühmte Riesenklaue.

Meike Buschening-Kaffenberger entsteigt der Luxuskarosse, Moderatorin der DokuSoap "Zwischen Tüll und Tränen" auf Vox: "Naja, Promi, ich verkauf Brautkleider", sagt die Inhaberin eines Frankfurter Brautladens unprätentiös, die demnächst mit eigener Bühnenshow durch die Republik reisen wird. Begleitet wird sie von Ehemann Jens.

Bloß nicht die Hände schütteln: Tommy Franke begrüßt Jan the German Jackman. Foto: Uwe Eichler

Hubert Fella ist mit von der Partie: Den Reality TV-Star kennt man ebenfalls von den Privaten, vielleicht auch aus dem heimatlichen Diebach. Prashant Prabhakar ist quirliger Schauspieler mit indischen Wurzeln, der unter anderem in der Serie "Stromberg" aufgetreten ist. Die Berlinerin Katrin Mendelsohn wurde als DJane engagiert, mit Kopfhörer als stylischem Halsschmuck. DJ Jordan vertritt den männlichen Teil der Zunft.

Jeff ist vor allem bekannt als Jeff. Der Landshuter Fliesenlegermeister begann seine Karriere mit einer witzig-frivolen TV-Werbung für eine Kontaktbörse: Genau, der Clip, bei dem ein coole Schönheit den Namen ihres Lovers verwechselt, nach einem offenbar sinnesverwirrenden One Night Stand. "Jeff, ich heiße Jeff" kontert das Model mit deutsch-amerikanischer Staatsbürgerschaft, alias Jeffrey Williams, der gerade an einem Filmprojekt in Los Angeles dran ist.

Ich fühl mich Disco: Im "Pure" wurde am Ende gemeinsam gesungen. Foto: Uwe Eichler

Trachtendesigner und Schauspieler Thomas Lerchenberger gibt sich die Ehre, außerdem ein Salsa-Trainer, ein Tattoo-Meister, manch Kumpel sowie eine stattliche Support-Crew. "Wir stelle uns erstmal an die Wand", schlägt Jan, der "Wetzlarer Wolverine" vor, im breitesten Hessisch. Der neue Ohrwurm-Hit wird für die eigene Kamera intoniert. Nach der Fotowand geht es vor einen "Greenscreen"-Hintergrund, um zu grooven (der Strand wird später digital eingebaut). Model Diana und DJane Katrin  flankieren Tommy. Eine Edelwodka-Flasche unterstreicht die Aussage des aufstrebenden Sterns am Schlagerhimmel: "Sexy sind wir sowieso, aber nur mit Alkohol". Ein Refrain, der durchaus funkelt und direkt ins Blut geht, wie das Diamantstaub-Destillat.

"Familienbild" mit Promis. Foto: Uwe Eichler

Am Buffet steht unter anderem Cola Marke "Topstar" bereit, in der Disko, die als Bergwerk designt ist. Ein netter, liebenswürdiger Mensch sei Tommy (der ehemalige Krankenpfleger), sagen seine Wegbegleiter. Man kennt und hilft sich. Am Ende geht es auf die Tanzfläche. Unter der Disco-Kugel wabert Spaß und Stimmung wie aus den 90-ern. Ein zweiter Hit ist schon in petto. "Endlisch normaale Leute" möchte man da mit Tommie Gerhardt ausrufen.

The German Jackman mit Jeff und seinem Wolfsrudel. Foto: Uwe Eichler

Schlagworte

  • Sennfeld
  • Uwe Eichler
  • Bergarbeiter
  • DJs
  • Digitaltechnik
  • Hugh Michael Jackman
  • Jürgen Drews
  • Kameras und Photoapparate
  • Kopfhörer
  • Modemarken
  • Musikalische Werke und Musikstücke
  • Musikvideos
  • Schauspieler
  • Songs
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!