SCHWEINFURT

Viele Flüchtlinge suchen Wohnraum

Rund 1200 anerkannte Flüchtlinge wollen in Schweinfurt bleiben. 500 von ihnen suchen eine Wohnung. Sie zu finden, ist ohne die Wohnungsbörse der Diakonie oft unmöglich.
Auch diese syrische Familie mit Vater Ahmaad Youssef, Frau Mortazowi Nasrin und den Kindern Mohammed (4) und Sina (2) hat bei Udo Wachter von der Wohnungsbörse der Diakonie vorgesprochen. Foto: Foto: Hannes Helferich
Rund 1200 anerkannte Flüchtlinge wollen in Schweinfurt bleiben. Für viele von ihnen war die Erstaufnahmeeinrichtung die erste Station in Deutschland. Sie kennen sich ein wenig aus in der Stadt, deshalb die Entscheidung für Schweinfurt. Aber: Diese Einzelpersonen und Familien finden nur schwer eine Wohnung. Die von der Diakonie eingerichtete Wohnungsbörse ist ein hilfreiches Instrument. Sprechstunde im Mehrgenerationenhaus Ehrenamtliche um Udo Wachter haben im neuen Mehrgenerationenhaus am Martin-Luther-Platz jeden Montag (15 bis 17 Uhr) Sprechstunde. Im Wartebereich vor dem Raum im ersten Stock warten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen