Schonungen

Viele alte Gassenhauer im Programm

Anmutig tanzte das Männerballett in schickem Gardemädchen-Outfit. Im Bild von links:  Alexander Gütlein, Stefan John, David Güthlein, Steven Klein und Christoph Bombelka. Foto: Rita Steger-Frühwacht

In diesem Jahr hat die SCHO-KA-GE, die Faschingsabteilung des Freien Turn- und Gesangvereins Schonungen, zu ihrer Prunksitzung illustre Gäste eingeladen, die für Glanz und Glamour bei der Veranstaltung sorgten. Humorvolle Büttenreden und spritzige Shows steuerten die Aktiven der SCHO-KA-GE zum Programm der vierstündigen Veranstaltung im Vereinsheim bei.

Zum Auftakt brachten die elf Mädels der Jugendgarde vom TSV Ebenhausen mit einem flotten Marschtanz und viel Akrobatik die Narren im Saal in Schwung. Im schrillen Sportoutfit der 80er Jahre trat die Garde der Gäste vom TSV Euerdorf an. Unter dem Motto "Fit and Fun" fegten sie zu bekannten Schlagern über die Bühne.

Fashion Week in Schonungen

Einen glanzvollen Höhepunkt setzte die Garde der Faschingsabteilung des FC Poppenlauer. Mit dem Schautanz "Shopping Queen" holte sie die "Fashion Week" nach Schonungen. Ihre Trainerin Kathrin Heinikel schickte die Damen in prächtigen Kostümen "auf den Laufsteg" und zum "Juror Guido".

Von den Minis bis zum Männerballett spannte sich der Bogen der Tanzdarbietungen der Aktiven der SCHO-KA-GE. Die "Minis" stürmten unter der Regie von Bettina Kaufmann und Lisa Spiegel als "Trolle" die Waldbühne. Das Garde-Duo der "Minis", Lea Sobotta und Emma Klüpfel, schlugen Räder und brillierten mit Spagat (Einstudierung Vanessa Simon, Anna-Lena Müller, Kathi Klüpfel). Sportliche Qualitäten bewies angeleitet von Christina Barthelmes das Männerballett, das in rot-weißen Gardemädchen- Kostümen auftrat und nicht ohne Zugabe von der Bühne entlassen wurde.

Blue Comedians

Nach der Pause setzten die "Blue Comedians" (Leiter Anton Bauer, Reiner Felbier, Thomas Werb, Roland Hamm, Joachim Hock, Stefan Götzendörfer) einen Höhepunkt mit einer Playback-Show. In die vergangenen Jahrzehnte des deutschen Schlagers ging es mit "Mendocino" und "Die rote Sonne von Barbados". Als "Special Guests" kamen dazu "Roy Black" (Sandip Basnet) mit "Anita" (Evelyn Müller), die mit "Schön ist es, auf der Welt zu sein" die Narren begeisterten.

Bei der Abschlussshow nahm der Sitzungspräsident Karl-Heinz Riegler als Moderator das Publikum auf eine Zeitreise um 100 Jahre zurück in die deutsche Schlagerwelt mit. Da durfte "Lili Marleen", "Mein kleiner grüner Kaktus", "Das alte Haus von Rocky Docky" und "I bin a bayerisches Cowgirl" nicht fehlen.

"Alma und Kothilde" (Sabrina Henneberger, links, und Ingrid Bauer) berichteten wieder den neuesten Tratsch aus "Schörni". Foto: Rita Steger-Frühwacht

Tratsch und Klatsch

Gemäß der Tradition bei den SCHO-KA-GE- Büttenreden bringen "Alma und Kothilde" (Sabrina Henneberger, Ingrid Bauer) den neuesten Tratsch und Klatsch ins Vereinsheim. Sie verrieten, wie sich die Eltern von Tanja Götzendörfer kennengelernt haben und wussten warum ihr Onkel Rainer am Tag dreimal Pizza ist. Den Neukauf einer Pfanne erwägt "Klothilde" allerdings nur, "wenn sie gut in der Hand liegt". Sie richteten bei ihren Frotzeleien auch den Blick auf das Schonunger Rathaus, indem sie erörterten, wie viele Leute dort arbeiten.

Fotoserie

Prunksitzung Scho-Ka-Ge

zur Fotoansicht

Das alte Ehepaar

Ein fester Bestandteil der SCHO-KA-GE-Prunksitzungen ist der Auftritt des "Alten Ehepaares" (Ingrid und Anton Bauer). Da gab es wieder einen heftigen Schlagabtausch zwischen den beiden. So will spät abends die Ehefrau schlafen gehen, da kommt ihr betrunkener Mann polternd nach Hause. Und glaubhaft versicherte Anton Bauer als "Siegfried von Gochsum" zu gelten, "weil ich schon über 40 Jahre mit dem selben Drachen gekämpft habe".

Digitale Büttenrede

Dass es für Männer nicht vorteilhaft ist, Frauen auf eine etwas stärkere Figur hinzuweisen, brachte Ingrid Bauer zur Sprache. Die beiden verließen doch glücklich vereint zur Musik "Aber Dich gibt´s nur einmal für mich" die Bühne. Bettina Kaufmann und Natalie Seidel berichteten von ihrem Strandurlaub und die "Bugs Bunnys" von den "11 weisen Hasen" aus Haßfurt hielten eine "digitale Büttenrede". Den Sketch "Wenn ich nicht auf der Bühne wär" präsentierten Bettina Kaufmann als Maler, Lisa Spiegel als Schreiner, Natalie Seidel als Waschfrau, Tanja Götzendörfer als Feuerwehrmann, Yvonne Sauer als Boxer und Christina Schramm als Nonne.

Weitere Veranstaltungen der SCHO-KA-GE im Vereinsheim der Freien Turner sind die zweite Prunksitzung am Samstag, 15. Februar, Beginn um 19.33 Uhr, Karten bei Getränkemarkt Markgrafen und an der Abendkasse. Am Faschingsdienstag wird im Vereinsheim Kesselfleisch angeboten und der Kinderfasching startet um 14.30 Uhr. Beim Faschingsumzug der Großgemeinde am Faschingssamstag, 22. Februar, in Forst nimmt die SCHO-KA-GE mit einer Fußgruppe teil.

Rückblick

  1. Große Erfolge der MKG-Garden in Veitshöchheim
  2. Berni Wilhelm zum Ehrenvorsitzenden ernannt
  3. Bergtheim: Ein Kappenabend vom Feinsten
  4. Straßenfasenacht Neubrunn: Wenn die Böbbel im Bajazz kommen
  5. Faschingszug trotz miesen Wetters gut besucht
  6. Schweinfurter Faschingszug: 12.000 Narren feiern trotz Regens
  7. Trotz Regen: 15 000 Besucher beim Faschingszug in Heidingsfeld
  8. Erlabrunner Narren feiern Fasenacht
  9. Landkreisfasching: Gaudiwurm geht baden
  10. Zug in Wiesenfeld: Mary Poppins zwischen Piraten und Rittern
  11. In Eltmann lautet das Narren-Motto: Freibier for Future.
  12. Bonbonregen und gute Stimmung
  13. Großer Auflauf und buntes Treiben beim Main-Post-Faschingsempfang
  14. Urspringer Narren eröffneten schon mal den Dorfladen
  15. Wonfurt: Wo der Bürgermeister keine Party macht
  16. Ermershausen: Spielvereinigung präsentiert Bierbilanz 2019
  17. Trotz starken Regens: Viele Narren zogen durch Uettingen
  18. Grunddörfer: OCV-Rekord-Gaudiwurm trotzt dem Regen
  19. Eisbären und Kasperltheater beim Marktbreiter Faschingsumzug
  20. Neuschleichach: Narrenzug erstmals mit Althütter Prinzenpaar
  21. Faschingszug in Frickenhausen: Eine Weinklinik soll's richten
  22. Faschingszug mit Eskimos, Eisbären und Piraten
  23. Regen schreckte die Zuschauer nicht
  24. Siebenjährige organisiert Mini-Faschingszug für guten Zweck
  25. KiKaG-Prunksitzung: Kitzinger Narren begeistern ihr Publikum
  26. Faschingszug Langenprozelten: Määdusas und Simpsons unterwegs im Land der Kohleräwer
  27. Treue Abzeichen für karnevalistischen Tanzsport
  28. "Fantasie endet nie" beim Sylbacher Fasching
  29. Tänzchen bei den Senioren
  30. Schlappmaulorden: Aiwanger will mit Söder ins Kanzleramt
  31. Tausende jubelten 35 Fußgruppen und Motivwagen zu
  32. Weiber ließen es krachen
  33. Kinderfasching mit der SPD
  34. Einladung an den Landesvater zum Gassefetzer-Jubiläum
  35. Langer Faschingszug durch die Gemeinde
  36. Helau im Juliusspital Seniorenstift
  37. Närrische Singstunde des Männergesangvereins
  38. Büttenspektakel unter dem Motto "Hainert for future"
  39. Glückspilze mit eingebauten Regenschirmen
  40. Liveblog vom Schweinfurter Faschingszug 2020
  41. Scharfrichter und Knappe in der Zeller Bütt
  42. Zum Nachlesen: Markus Söder bei der Verleihung des Schlappmaulordens
  43. Antöner Peter Stößel mit dem höchsten Narrenorden ausgezeichnet
  44. 61 bunte Gruppen in Himmelstadt: Nasa, Wikinger und Mad Max
  45. Faschingszug Schweinfurt 2020: Wann und wo geht's los?
  46. Zwei Jahre nach Ramonas Unfalltod: "Fasching geht nicht mehr"
  47. Giraffen, Affen und kleine Gespenster beim Gaudiwurm
  48. Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte
  49. Hausen: Mit der Bundeskanzlerin auf Du und Du
  50. Donnerschlag und Geistesblitze beim Müdesheimer Fasching

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schonungen
  • Rita Steger-Frühwacht
  • Comedians
  • Ehefrauen
  • Fasching
  • Faschingsdienstag
  • Karl Heinz
  • Karnevalsumzüge
  • Modewochen
  • Prunksitzungen
  • Roy Black
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!