SCHWEINFURT

Vielseitig wie das Leben selbst

Von der harmlosen Muschi zur blutdurstigen Mörderin ist es oft nur eine Nuance: „Katze winkt Löwin“ war die Lesung im Schweinfurter Schrotturmkeller überschrieben.
Höhenflüge und Abgründe: Um menschliche, allzumenschliche Dramen ging es bei einer Lesung im Schrotturmkeller, hier mit Ulrike Schäfer. Foto: Foto: Uwe Eichler
Von der harmlosen Muschi zur blutdurstigen Mörderin ist es oft nur eine Nuance: „Katze winkt Löwin“ war die Lesung im Schweinfurter Schrotturmkeller überschrieben. Auf Einladung von Hans Driesel gaben sich hier drei Große der unterfränkischen Autorenszene die Ehre: Im gut besuchten Gewölbekeller löste Hanns Peter Zwißler den ersten Teil des Namens auf. „Die winkende Katze“, heißt seine funkelnde, feinspöttische Satire auf die Medien-Demokratie: Der Journalist Felix Braunstett, Wahlkampfberater des farblosen Politikers Bernie Huber, findet ein Kuvert mit Schwarzgeld.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen