MÖNCHSTOCKHEIM

Von Chemtrails, Kettensägen und Meuterei

Vier Tage lang feierten die Mönchstockheimer ihre Kirchweih. Höhepunkt war der Umzug am Sonntag.
Zum 35-jährigen Jubiläum der Wiederbelebung von Kirchweihpredigt und -umzug durften die ehemaligen Prediger Fabian Volk und Johannes Hörr (von links) nochmals die Bühne entern und sogar noch einmal „predigen“, was sie auch ordentlich ... Foto: Foto: Christian Knetzger
Vier Tage lang feierten die Mönchstockheimer ihre Kirchweih. Höhepunkt war der Umzug am Sonntag. Beim ersten Halt im Ort am Gasthaus Schmitt steckte Bürgermeister Jürgen Franz Schwab das obligatorische Fass Bier an. Teile des Gasthauses werden seit diesem Jahr Video überwacht. „Warum auch nicht führten die Prediger Oliver Grimme, Jan Markert, Martin Warmuth an, wenn schon die Tochter in eine Sicherheitsfirma einheiratete.“ Vor sogenannten Chemtrails, zusätzlicher Luftverschmutzung durch Chemie und Metalle in den Kondensstreifen der Flugzeuge, warnten Markert, Grimme und Warmuth die Zuschauer. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen