ALITZHEIM

Von Geisterfahrern und verirrten Sattelzügen

Lärmbelästigungen, Gefahren für Fußgänger, verirrte 40-Tonner und Geisterfahrer – die Probleme durch den Umleitungsverkehr in Alitzheim und Sulzheim sind umfangreich.
Um den Schwerlastverkehr von der B 286 in Nord-Süd-Richtung aufnehmen zu können, wurde die Straße zwischen Herlheim und Alitzheim als Einbahnstraße ausgewiesen. Foto: Foto: Klaus Vogt
Lärmbelästigungen, akute Gefahren für Fußgänger, verirrte 40-Tonner und Geisterfahrer – die Palette der Probleme, die durch den derzeitigen Umleitungsverkehr von der gesperrten B 286 in Alitzheim und Sulzheim aufschlägt, ist umfangreich. Der Gemeinderat beschäftigte sich Anfang der Woche bereits mit dem Thema. Man hofft jetzt auf kurzfristige Hilfe und Nachbesserungen von den Behörden. Am kommenden Dienstagnachmittag findet ein Ortstermin der Experten statt. Problemschwerpunkt 1: Insbesondere um den Schwerlastverkehr von der B 286 auf der Umleitungsstrecke in Nord-Süd-Richtung möglichst unfallfrei ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen