HERLHEIM

Von Jakobus zu Jakobus

Über 2700 Kilometer führte die Radwallfahrt des Herlheimers Fred Krauß auf dem berühmten Pilgerweg bis zum Grab des heiligen Jakobus. Für ihn war die Fahrt ein Traum.
Während ihrer Pilgerreise auf dem Jakobusweg durchfuhren Fred Krauß und sein Kollege Thomas Rückert wunderschöne Landschaften und Orte. Foto: Foto: Fred Krauß
„Die Idee war, vom Jakobus zum Jakobus zu fahren“, berichtet Fred Krauß aus Herlheim bezüglich seiner Fahrrad-Wallfahrt auf dem Jakobusweg. Diesen Wunsch, von der Herlheimer Pfarrkirche Sankt Jakobus bis zum Grab des Heiligen Jakobus in Santiago de Compostela zu reisen, erfüllte sich der Herlheimer in diesem Sommer auf einer fünfwöchigen Rad-Pilgerfahrt. Ohne große Planung „Von der ersten bis zur letzten Minute war diese Fahrt ein Traum“, begeistert sich der Herlheimer, der von Thomas Rückert aus Humprechtshausen begleitet wurde. Auch ohne große Planung, lediglich der Rückflug stand ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen