SCHWEINFURT

Von Plastersteinen, Radmutterabdeckungen und Radmuttern

Nicht ganz klar ist, was Unbekannte am Wochenende auf dem Gelände eines Autohauses geplant hatten.
Nicht ganz klar ist, was Unbekannte am Wochenende auf dem Gelände eines Autohauses geplant hatten. In der Zeit von Samstag, 14 Uhr, bis Montag, 9 Uhr, müssen auf dem Gelände Niederwerrner Straße 103 mehrere Personen zu Gange gewesen sein. Bei der Sachverhaltsaufnahme am Montagvormittag wurde zunächst ein Stapel fremder Pflastersteine entdeckt. Außerdem wurden an einem abgestellten Audi zwei Radmutterabdeckungen und fünf Radmuttern gelöst, sie lagen neben dem Fahrzeug. Der plausibelste Grund für das Vorgefundene könnte sein, dass die Täter die Räder des angegangenen Autos stehlen wollten. Höchstwahrscheinlich ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen