SCHONUNGEN

Von den Gipfeln der Anden in den Regenwald

Der Leser soll sein Reisebegleiter sein. Das wünscht sich Autor Sebastian Fickert, der in seiner Reiseerzählung „Ecuador“ unterschiedliche Erlebnisse seines 13-tägigen Aufenthaltes in dem südamerikanischen Land schildert. Bei einer Lesung in Schonungen nimmt er die Zuhörer mit auf die Reise.
Unendliche Weite: Sebastian Fickert auf dem Gipfel des Pichincha. Foto: Foto: Fickert
Der Leser soll sein Reisebegleiter sein. Das wünscht sich Autor Sebastian Fickert, der in seiner Reiseerzählung „Ecuador“ unterschiedliche Erlebnisse seines 13-tägigen Aufenthaltes in dem südamerikanischen Land schildert. Bei einer Lesung in Schonungen nimmt er die Zuhörer mit auf die Reise. Mühelos kann der Leser der Reiseroute auf der im Anhang angefügten Karte folgen. Die oftmals gefahrvollen Bergtouren führten zu den Andengipfeln des Pasachoa (4200 Meter) und Pichincha (4794 Meter). Der Leser erlebt, wie Fickert die Besteigung des Vulkans Cayambe (5796 Meter) wegen eines Schneesturms ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen