DITTELBRUNN

Vor einem Jahr: 1000 Grad unter dem Dach der KFZ-Werkstatt

Seit Montag wird die neue Halle gebaut. Ende August 2017 hatte die Kfz-Werkstatt von Anton Rupp gebrannt. 105 Einsatzkräfte waren damals in der Dittelbrunner Hauptstraße aktiv.
Anton Rupp arbeitet in der vom Feuer verschonten Waschhalle. Foto: Foto: Gerd Landgraf
Vor fast genau einem Jahr waren die Feuerwehren aus Dittelbrunn, Schweinfurt, Hambach, Poppenhausen, Geldersheim und Werneck angerückt – Polizei und Rettungswägen ebenfalls. 105 Einsatzkräfte erlebten an der Dittelbrunner Hauptstraße bange Stunden, vor allem die 31 mit schwerem Atemschutz ausgerüsteten Wehrmänner direkt an der brennenden Kfz-Werkstatt von Anton Rupp. Unter dem Dach herrschten Temperaturen von über 1000 Grad. Rauch und Explosionen Bis 11.30 Uhr hatte am Samstag, 26. August 2017, Anton Rupp in der Werkstatt gearbeitet, ehe er nach Hause auf den Deutschhof in Schweinfurt fuhr. ...