Wasserlosen

Vorstand des FC Wasserlosen nicht komplett

Alle Gespräche nutzten nichts: Niemand möchte den Vorsitz des FC Wasserlosen übernehmen. Nun gibt es eine Notbesetzung und bald eine außerordentliche Versammlung.
Sie sind schon einige Jahre beim FC Wasserlosen (von links): Nikolai Schießer, Gerd Friedrich, Tanja Dees, Roman Karwoth, Cornelia Simon, Jürgen Schmitt, Janina Kraus, Kassier Philipp Unsleber und Margarete Unsleber. Foto: Harald Friedrich
Es ist nicht gelungen, die vakanten Positionen des 1. und 2. Vorstandes vom FC Wasserlosen neu zu besetzen. Die bisherigen Amtsinhaber Harald Friedrich und Hans-Jürgen Paulick hatten zwar schon seit längerem den Rückzug aus ihren Ämtern angekündigt, aber trotz zahlreicher Einzelgespräche, Treffen in größerem Kreis und öffentlicher Aufrufe fanden sich keine Mitglieder, die sich zur Wahl stellten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen