Kützberg

Vorstandsposten bleibt vakant

Der TSV Kützberg hat derzeit keinen stellvertretenden Vorsitzenden. Auf der Generalversammlung des Vereins konnte kein Nachfolger für Thomas Hartmann gefunden werden.

Im voll besetzten Vereinsheim begrüßte Isa Kavak rund 40 Mitglieder. Der Vorsitzende bedankte sich für die Unterstützung während seiner ersten Amtszeit. 2018 feierte der TSV sein 90-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum war ein Riesen-Erfolg, führte er aus. Das bezog er sowohl auf die große Aufmerksamkeit, die dem Sportverein geschenkt wurde als auch auf die guten Einnahmen. Trotz Sturmwarnung wurde der Rosenmontagszug 2019 mit 13 Gruppen durchgeführt, freute sich Kavak. Die Skaterbahn lockt Kinder aus dem Ort und den Nachbardörfern an.

Den Helfern – er nannte unter anderem die Rentnergruppe, die sich bei der Platzpflege engagiert – sprach Isa Kavak ein Lob aus. Gleichzeitig forderte er die noch nicht aktiven Mitglieder auf, mit anzupacken, in der Zukunft benötige der Verein noch mehr tatkräftige Unterstützer.

Neuer Wirt gefunden

In Kürze wird ein neuer Wirt das Vereinsheim übernehmen. Der griechische Gastronom möchte die Kützberger mit der Küche seines Heimatlandes verwöhnen. Natürlich, so Kavak, werde es fränkische Standards wie Schnitzel geben. Mitte April möchte der Wirt öffnen; dem scheidenden Wirtspaar "Uschi und Heinz", die während der Versammlung die Bewirtung übernommen hatten , dankte Kavak für die Treue.

Eine ganze Reihe sportlicher Erfolge trug Thomas Hartmann vor. Die erste Mannschaft der Kicker spielt in der Landesliga eine sehr gute Saison, die Reserve kann sich in der Kreisklasse halten, obwohl die Personaldecke der zweiten Mannschaft ziemlich dünn ist. Über die Begeisterung und das Engagement der Korbballerinnen – beim Nachwuchsbereich und den Aktiven – freute sich Hartmann ebenso wie über die Auftritte der beiden Tischtennis-Teams. Thomas Hartmann konzentriert sich künftig auf seine Aufgaben bei den Fußballern und kandidiert nicht mehr für den Vorstand.

Kasse an Nachfolger übergeben

Mit einem positiven Zahlenwerk übergibt Joachim Kaiser die Kassen an seinen Nachfolger. Als er vor Jahren als Schatzmeister seine Tätigkeit aufnahm, waren Darlehen und Schulden größer als das Guthaben. Dies habe sich gedreht, insgesamt verzeichnet der TSV jetzt ein Plus. Trotzdem überlege man – wegen der guten Zinslage – die kostenintensive Umgestaltung der Gastwirtschaft mit einem kleinen Kredit über 10 000 Euro zu stemmen.

Vorstand und Kassier wurden einstimmig entlastet. Bei den Neuwahlen ergaben sich wenige Änderungen. Isa Kavak, der Vorsitzende, Stefanie Dees, die dritte Vorsitzende und Schriftführerin Diana Wolf machen weiter, der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden bleibt vakant, Philipp Hoherz übernimmt das Amt des Schatzmeisters. Bis auf zusätzliche Verantwortliche für die "Bratwursthütte" konnten für alle Ehrenämter Kandidaten gefunden werden.

Schlagworte

  • Kützberg
  • Hans-Peter Hepp
  • Joachim Kaiser
  • Kützberg
  • Thomas Hartmann
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!