NIEDERWERRN

Wählen wie die Großen

Die Schüler nahmen aktiv am Schulprojekt zur Landtagswahl 2018 teil.
Die Schüler nahmen aktiv am Schulprojekt zur Landtagswahl 2018 teil. Foto: Thomas Fjeld

Kürzlich führten die Schüler der Klassen 7. bis 10. die U18- beziehungsweise Juniorwahl zur Wahl des Bayerischen Landtags durch. Die Klassensprecher der jeweiligen Klassen engagierten sich dabei laut Pressemitteilung als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. In dieser Funktion erstellten sie Wählerverzeichnisse, füllten Wahlbenachrichtigungen aus, bereiteten ihre Mitschüler auf den Wahlablauf im Wahlraum vor und bildeten letztendlich am Wahltag den Wahlvorstand, der die Einhaltung des ordnungsgemäßen Verlaufs überwachte und dokumentierte. Als Wahllokal diente der umgestaltete Musikraum, in dem die Schüler schon im Vorfeld die Wahlurne und Wahlkabinen aufbauten.

Realitätsnaher Unterricht

Im GSE-Unterricht (Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde) wurden die Schüler von ihren Lehrern mit den Aufgaben des Bayerischen Landtags, den Besonderheiten des Wahlsystems und den Programmen der sich zur Wahl stellenden Parteien vertraut gemacht. Die Vorbereitung und Durchführung der Wahl erfolgt dabei im Sinne der Realitätsnähe genauso wie bei den Erwachsenen.

Das Ziel dabei sei es, die jungen Menschen schon während der Schulzeit auf ein Leben als selbstständige, mündige Bürger, die an demokratischen Prozessen verantwortungsbewusst teilnehmen, vorzubereiten.

Die Ergebnisse der Juniorwahl 2018, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus, durchgeführt vom Kreisjugendring Schweinfurt, werden am Wahlsonntag, 14. Oktober, unter www.juniorwahl.de bzw. auf der Homepage des KJR www.kjr-sw.de bekannt gegeben.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Niederwerrn
  • Bayerischer Landtag
  • Wahllokale
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!