Dittelbrunn

Warmuth will Hambacher Markt erhalten

Bei der Bürgerversammlung entwickelte sich eine hitzige Debatte um die Notwendigkeit eines Vollsortimenters. Der Bürgermeister zeigte sich in einem Punkt empört.
Am Ortsende von Dittelbrunn, zwischen Heeresstraße (links) und der Wohnbebauung Am Süßberg  könnte ein neuer Vollsortimenter entstehen. In der Bürgerversammlung wurde darüber diskutiert. Foto: Uwe Eichler
Die Debatte entsprach der stürmisch-frostigen Großwetterlage, als es im Pfarrheim St. Rochus um den Vollsortimenter am "Grund" ging. Gegen den werden seit wenigen Tagen Unterschriften für das Bürgerbegehren Nr. 2 gesammelt. Die Bürgerversammlung war mit etwa 120 Teilnehmern auffallend gut besucht. Die hitzige Vollsortimenter-Diskussion entzündete sich an einem Tagblatt-Artikel vom 9. März: Tegut-Vertreter Alexander Wilhelm hatte darin dem Bürgermeister vorgeworfen, nie ernsthaft über die Modernisierung der Hambacher Filiale und einen Ausschluss von Konkurrenz in Dittelbrunn verhandelt zu haben. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen