Schweinfurt

Warum sich ein Pfarrer für Artenschutz einsetzt

Dekan Oliver Bruckmann war im Rathaus der erste Unterzeichner des Volksbegehrens "Rettet die Bienen". Landwirt Michael Reck wird es nicht tun. Er fühlt sich diskriminiert.
54 Prozent aller Bienen sind bedroht oder bereits ausgestorben. Mit dem Volksbegehren "Rettet die Bienen" soll ein neues Naturschutzgesetz erlassen werden, das dem dramatisches Artensterben entgegenwirken kann. Foto: Roland Günter
Dekan Oliver Bruckmann setzte am Donnerstagmorgen im Schweinfurter Rathaus als Erster seine Unterschrift unter das Volksbegehren "Rettet die Bienen". Nicht nur als Pfarrer, sondern als Christ sieht er seinen Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung gefordert. "Das geht uns alle an", wirbt er für das von der ÖdP initiierte Volksbegehren, das vom Bund Naturschutz (BN), den Grünen und dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) unterstützt wird. Deren örtliche Vertreter flankierten die prominente Unterzeichnung mit wiesengrünen Transparenten, auf denen der Insektenschutz und der Stopp des ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen