Schweinfurt

Was Schüler beim Klettern für das Leben lernen können

Der unterfränkische Bezirksentscheid im Sportklettern fand in Schweinfurt statt. Beim erklimmen der Wände trainieren Schüler nicht nur Ausdauer und Koordination.
Zum Bezirksentscheid der unterfränkischen Schulen im Sportklettern kamen rund 120 Schüler in die Schweinfurter Kletterhalle. Foto: Jonas Keck
Rund 120 Schüler aus neun unterfränkischen Schulen gingen beim Bezirksentscheid im Sportklettern an den Start. Bei dem Mehrkampf im Kletterzentrum des Deutschen Alpenvereins (DAV) versuchen die Mannschaften in drei Disziplinen möglichst viele Punkte zu sammeln. Auch die Wilhelm-Sattler-Realschule aus Schweinfurt und die Mittelschule Gochsheim nahmen teil.Beim Speedklettern haben die Kletterer eine Route mit vielen Griffen und leichtem Schwierigkeitsgrad auf Zeit zu bewältigen. Für die Startposition sind zwei Hände und ein Fuß an der Wand.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen