Schonungen

Was passierte in den vergangenen 25 Jahren in Schonungen?

Die erste Erwähnung des Dorfes Schonungen findet sich in einer Urkunde aus dem Jahr 1194. In der Kaiser Heinrich VI. (Regierungszeit von 1190 bis 1197) die Schenkung von Weinbergen im Ort durch Otto von Lobdeburg an die Domkirche von Bamberg bestätigt.
Ehrengäste am Festwochenende: Dr. Michael Wahler (Zweiter von links), daneben Altbürgermeister Kilian Hartmann und Pfarrer Hermann Glückler (Zweiter von rechts). Archiv : Dr. Michael Wahler Foto: Rita Steger-Frühwacht/Archiv Dr. Michael Wahler
Die erste Erwähnung des Dorfes Schonungen findet sich in einer Urkunde aus dem Jahr 1194. In der Kaiser Heinrich VI. (Regierungszeit von 1190 bis 1197) die Schenkung von Weinbergen im Ort durch Otto von Lobdeburg an die Domkirche von Bamberg bestätigt. Das war der Anlass während des gesamten Jahres 1994 für einen Veranstaltungsreigen unter dem Motto "800 Jahre Schonungen", in dem sich die Dorfgemeinschaft einbrachte. Festausschussvorsitzender war Dr. Michael Wahler, der jetzt in einem Vortrag die prägendsten Ereignisse der Dorfentwicklung in den letzten 25 Jahren vorstellen wird.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen