Schweinfurt

Wasser und 98 Grad Celsius gegen das Unkraut in Schweinfurt

Mit viel kaltem Wasser gießen die Stadtgärtner die Blumen und Bäume an den Straßen und in den Parkanlagen. Mit wenig heißem Wasser geht es dem Unkraut an den Kragen.
Unkrautbekämpfung mit dem Heißdampfgerät. Foto: Gerd Landgraf
Von den Distel- und Löwenzahnblättern, die aus den Ritzen des Bodenbelags unterhalb der Stadtmauer in Höhe der Weinwirtschaft Türmle hervorlugten, bleibt nur eine Masse, die an gekochten Spinat erinnert. 2012 hatte der Servicebetrieb Bau und Stadtgrün begonnen, dem Unkraut nicht mehr mit Hacken und Kratzern, sondern mit heißen Wasserdampf auf den Leib zu rücken. Mittlerweile ist ein zweites Heißdampfgerät angeschafft.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen