SCHWEINFURT

Wasserreiche Waldweihnacht

Der Nikolaus stimmte gemeinsam mit den vielen Kindern „Leise rieselt der Schnee“ an; der Chor Voice of Glory bat den Herrgott um ein Einsehen und auch Moderator Theo Hergenröther warb mit Worten und Blicken nach oben um Einsicht. Es nützte nichts.
Waldweihnacht im Wildpark: Warten auf Nikolaus, Knecht Rupprecht und die Engel. Leider gab es auch viel Regen. Foto: Fotos: Herbert Götz
Der Nikolaus stimmte gemeinsam mit den vielen Kindern „Leise rieselt der Schnee“ an; der Chor Voice of Glory bat den Herrgott um ein Einsehen und auch Moderator Theo Hergenröther warb mit Worten und Blicken nach oben um Einsicht. Es nützte nichts. Die Waldweihnacht im Wildpark verließen am Sonntagnachmittag, je länger sie dauerte, wegen der miserablen Laune des Wettergotts immer mehr Menschen. Als die Jungs und Mädchen des Kindergartens Maria Hilf zum Auftakt ihre Weihnachtslieder von der Bühne herab trällerten, schien es wider Erwarten zu klappen mit einer Waldweihnacht ohne Regenschirme. Durchs ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen