Schweinfurt

Weit über 20 000 ehrenamtliche Helferstunden

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung der Malteser Schweinfurt segnete Diözesanseelsorger Dekan Werner Kirchner die neuen Einsatzfahrzeuge. Foto: Klaus Ziegler

„Ein herzliches Vergelts Gott sage ich allen, die sich aktiv in unser Vereinsleben eingebracht und sich für das Wohl ihrer Mitmenschen engagiert haben“, mit diesen Worten bedankte sich laut einer Pressemitteilung der Stadt- und Kreisbeauftragte der Malteser Schweinfurt, Dr. Martin Mandewirth, bei seinen Mitstreitern, nachdem er eine beeindruckende Bilanz des Helfens für das Jahr 2018 gezogen hatte. Weit über 20 000 ehrenamtliche Helferstunden hatten die rund 450 aktiven Helferinnen und Helfer geleistet, jeweils etwa zur Hälfte im Hospizdienst und in der Not- und Katastrophenhilfe. Die Ehrenamtlichen brachten sich bei der Sterbe- und Trauerbegleitung ein, sicherten mit Sanitätern im Schnitt jede Woche eine (Groß-) Veranstaltungen ab, engagierten sich in den Schnelleinsatzgruppen „Betreuung“ und „Transport“, die zu acht Einsätzen alarmiert worden sind, und waren bei über 100 Einsätzen als Einsatzleiter Rettungsdienst bzw. mit der Unterstützungsgruppe Sanitätseinsatzleitung dabei. Besonders hob der Beauftragte hervor, dass Schweinfurter Malteser auch auf mehrtägigen Einsätzen wie dem Deutschen Katholikentag in Münster oder der Malteser Romwallfahrt für Menschen mit Behinderung vertreten waren.

Wichtig ist den Maltesern seit je her, dass ihre Ehrenamtlichen die Möglichkeit haben, sich aus- und fortbilden zu lassen. Daher wurden 2018 sowohl ein Hospizvorbereitungskurs, ein Einsatzsanitäterkurs als auch ein Gruppenführerlehrgang durchgeführt. 14 neue Schulsanitäter unterstützen seit 2018 das Team am Celtis-Gymnasium und sind auch bei verschiedenen Sanitätsdiensten des Stadtverbandes dabei, was Mandewirth sehr freut, denn aus dieser Gruppe generiert der Verband auch Nachwuchs und „die Freude am Helfen kann man gar nicht früh genug lernen“, so der Stadtbeauftragte.  Am Ende der Versammlung wurden noch die Delegierten für die Diözesanversammlung der Malteser gewählt: Marco Bonfig, Frank Karrlein, Klaus Ziegler, Stefan Rott, Susanne Weitz, Hebbeler Stephanie, Yvonne Stefi. Den Abend ließen die Ehrenamtlichen dann in geselliger Runde mit einem leckeren Essen ausklingen.

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Behinderte
  • Katastrophenhilfe
  • Katholischer Kirchentag
  • Not und Nöte
  • Rettungsdienste
  • Sanitäter
  • Sanitätsdienste
  • Veranstaltungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!