Stammheim

Wenn Autos im Main schwimmen gehen

James Bond wäre neidisch: Mit seinem Auto einfach mal den Main durchqueren? Beim internationalen Treffen der Wasserfahrzeuge in Stammheim (Lkr. Schweinfurt) gehörte das zum Programm.
Eine Ausfahrt im Wasser: Beim 59. internationalen Schwimmwagentreffen in Stammheim fuhren die Fahrzeuge auch in den Main.  Foto: Armin Martin
Es war ein Spektakel der besonderen Art, das bei Einheimischen und Touristen für großes Aufsehen sorgte: Das 59. Pfingsttreffen der Deutschen Interessengemeinschaft Schwimm- und Geländewagen. Das internationale Rendevouz der Wasserautos fand im Museum für Militär und Zeitgeschichte in Stammheim (Lkr. Schweinfurt) statt. Dazu waren über 100 Besitzer der Vehikel aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien angereist. Schwimmautos haben einen hohen Seltenheitswert. Dementsprechend hoch ist ihr Preis. Vom bekanntesten Schwimmwagen, dem einst von Ferdinand Porsche entwickelten VW Typ 166 ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen