TRAUSTADT

Wenn Bilder für sich sprechen

Im Rahmen des Traustädter Senioren-Nachmittags im DJK-Sportheim erlebten die rund 30 Personen bei Kaffee und Kuchen einen eindrucksvollen Bildnachmittag mit dem Fotografen Waldemar Wiederer aus Rügshofen. Er zeigte etwa 60 Minuten lang eine Auswahl seiner Fotografien. Es gelang ihm vom ersten Bild an die Gäste zu fesseln. Wiederer begann mit Aufnahmen aus der Heimat: mit Bildern des Steigerwalddoms in Gerolzhofen. Er zeigte die Kirche von außen und innen, stellte Altäre, Fensterbilder und die Maria im Rosenkranz vor, zeigte Orgel, Kreuze und anderes, was bei den Betrachtern Gefühle und Erinnerungen weckte.

Wiederers Bilder bedurften weniger Worte und sprachen für sich. Der Fotograf versteht es ausgezeichnet, Naturstimmungen einzufangen – Sonnenaufgänge, Nebel an Gewässern mit Schilfufern, Wolken in der Nacht, Mondschein oder Herbstnebel. Auch die Lichteffekte von Feuerwerk und Johannisfeuer setzt Wiederer gekonnt ins Bild.

Ebenso Novemberstimmungen, Herbstnebel, das Friedhofstor in Gerolzhofen, Allerheiligen und Allerseelen. Da viele dieser Bilder nachts entstanden, weckten sie im Zusammenklang mit der leisen, beruhigenden und zurückhaltenden musikalischen Untermalung eine eher ernste in die Jahreszeit passende besinnliche Stimmung im Raum.

Im zweiten Teil zeigte Wiederer Sehenswürdigkeiten aus aller Welt, und auch hier von bestechender Schönheit.

Irmgard Schaller dankte dem Referenten am Schluss für den gelungenen Vortrag.

Schlagworte

  • Traustadt
  • Wolfgang Lindenthal
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!