Wenn Jakob liest: Achtjähriger sprengt Antolin-Rekorde

Der Montessori-Schüler ist ein ganz normaler Junge, lacht gerne, trifft sich mit Freunden, spielt Fußball. Doch es gibt eine Sache, die ihn noch mehr fasziniert.
Jakob mit den Büchern, die er aktuell ausgeliehen hat. Vier bis zehn liest er in der Woche. Je nachdem, wie dick die einzelnen sind. Foto: Foto: Katja Beringer
Was würdest du lieber machen: Fußball spielen oder ein Buch lesen? Jakob überlegt kurz, dann grinst er und ein paar Zahnlücken spitzen hervor. „Ich würde erst den Ball kicken und dann lesen.“ Jakob lacht, sein Papa Gerald Günther auch. So ist das. Jakob liest – (fast) immer und überall. Im Auto, im Bus, zuhause, in der Schule. Ganze Buchreihen hat der Achtjährige verschlungen, der ein ganz normaler Junge ist, in der U 9 für den TSV Poppenhausen spielt, gerne Freunde trifft, manchmal frech, manchmal laut ist und gerne lacht. Seine Lieblingsfächer in der Schule? Sport und Mathe, sagt der ...