EUERBACH

Wo Hundertwasser auf Toskana trifft

Mittendrin: Peter Hagen verwandelt mit biologischen Baustoffen ein Nachkriegshaus in einen kreativen Wohntraum. Im Projekt steckt viel Arbeit und auch manche Überraschung.
Peter Hagenvor seinem Traumhaus. Foto: Foto: Anand Anders
Mit einer Kombination aus altem Bauernhausstil, Toskana-Idylle und Hundertwasser-Kunst haben sich Peter und Annette Hagen ihren Wohntraum verwirklicht. Sie verwandelten ein 50er Jahre-Nachkriegshaus plus Garten mit viel Kreativität und enormer Eigenleistung nicht nur in ein zauberhaftes Wohnerlebnis. Sie sanierten und renovierten ausschließlich mit biologischen Baustoffen. Nachwachsende Rohstoffe Schon die alten Eichenbretter am Giebel ihrer Doppelhaushälfte, hinter denen sich die Zellulose-Dämmung verbirgt, zeigen: Hier wurde mit nachwachsenden Rohstoffen saniert. „Das war uns wichtig“, ...