Gerolzhofen/Untersteinbach

Wohllebens Finanzspritze für Nationalpark im Steigerwald

Eine Spende in Höhe von 300 Euro konnten die Gerolzhöfer Vertreter im Vorstand des Vereins Nationalpark Steigerwald von Wohllebens Waldakademie entgegennehmen. Dahinter verbirgt sich der bekannte Förster und Buchautor Peter Wohlleben. Bei der Spendenübergabe (von links): Florian Tully, Peter Wohlleben, Claudia Ockl und Uwe Gratzky. Foto: Tobias Wohlleben

Über ganz besonders prominente Unterstützung durfte sich dieser Tage der Verein Nationalpark Steigerwald freuen. Im Rahmen der bundesweiten "Tagung für Waldbürgerinitiativen" im rheinland-pfälzischen Wershofen konnten 2. Vorsitzender Florian Tully zusammen mit den ebenfalls aus Gerolzhofen kommenden Vorstandsmitgliedern Claudia Ockl und Uwe Gratzky eine Spende in Höhe von 300 Euro von Wohllebens Waldakademie entgegennehmen. Überreicht wurde die Spende höchstpersönlich von Deutschlands derzeit wohl bekanntestem Förster, Peter Wohlleben, der mit seinen Büchern inzwischen ein Millionenpublikum erreicht.

Über die Homepage der Waldakademie war dazu aufgerufen worden, darüber zu entscheiden, wer die Spende erhalten soll. Das Geld kam aus der Waldschutz-Becher-Aktion von Wohllebens Waldakademie, die ihre Mittel für gemeinnützige Projekte, Förderungen von Forschungsarbeiten und Veranstaltungen zur Schulung von Bürgerinitiativen einsetzt einsetzt.

Florian Tully: „Das war und ist für uns eine große Anerkennung.“ Seine Rückendeckung für die Nationalparkfreunde aus dem Steigerwald unterstrich Peter Wohlleben mit den Worten „Gemeinsam für unsere wunderbaren Wälder einzustehen, das bringt uns unserem Ziel näher: Mehr Wildnis in Deutschland“.

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Untersteinbach
  • Ebrach
  • Norbert Vollmann
  • Buchautorinnen und Buchautoren
  • Bürgerinitiativen
  • Forschungsarbeiten
  • Förderung
  • Gemeinnützigkeit
  • Steigerwald Nationalpark
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!