KREIS SCHWEINFURT

Würdigung für mehr als 18 Jahre im Amt

Sich mindestens 18 Jahre in der Kommunalpolitik engagiert zu haben, das ist die Voraussetzung, um eine Kommunale Dankurkunde zu erhalten. Bei der jüngsten Verleihung hat Landrat Florian Töpper 14 Bürger des Landkreises mit der Urkunde ausgezeichnet.
Verdiente Bürger: MdL Kathi Petersen (von links) mit Walter Rachle, Edeltraud Baumgartl, Gerhard Hey, Ingo Göllner, Gerhard Riegler, Stefan Lieblein, Elisabeth Bieber, Walter Wegner, Gerda Ludwig, Thomas Schäfer, Gisela Fehrmann, Margit Götz und ... Foto: Foto: Nike Bodenbach
Sich mindestens 18 Jahre in der Kommunalpolitik engagiert zu haben, das ist die Voraussetzung, um eine Kommunale Dankurkunde zu erhalten. 18 Jahre, also in der Regel drei Wahlperioden, sind die Ausgezeichneten zum Beispiel als Gemeinde- oder Kreisräte im Einsatz – oder sogar noch länger. Bei der jüngsten Verleihung hat Landrat Florian Töpper 14 Bürger des Landkreises mit der Urkunde ausgezeichnet. Sie sind teilweise noch im Amt, andere haben ihr Engagement mit der Kommunalwahl 2014 beendet. Die Ausgezeichneten bildeten „einen Eckstein für unser demokratisches Gemeinwesen, für die Akzeptanz ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen