Zeilitzheim

Ziegelsteine und Solarpaneele für die Steppe

Delegation will Nachhaltigkeit in mongolische Gebäudetechnik bringen. Welche Anforderungen im Hinblick auf das Wetter dort an einen Baustoff gestellt werden.
Aufbauarbeit: Mongolische Experten informierten sich im Zeilitzheimer Ziegelwerk über einen nachhaltigen Baustoff. Foto: Uwe Eichler
Vor knapp 800 Jahren muss es in Karakorum ähnlich geschäftig zugegangen sein wie heute am Ortsrand von Zeilitzheim. Die Hauptstadt des mongolischen Weltreichs war nicht nur bekannt für den Silberbaum, eine wundersame Zapfanlage im Palast, aus der, laut dem staunenden Touristen Wilhelm von Rubruk, allerhand Drinks mit "Drehzahl" sprudelten (Bier, Wein und vergorene Stutenmilch). Die Multikulti-Metropole "Charchorin" bestand außerdem zu großen Teilen aus Lehmziegeln, die in großen Rundöfen gebrannt wurden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen