SCHONUNGEN

Ziel sind beste Bildungschancen

Blumen und gute Wünsche zum Einstand: Bei der Feier zur Amtseinführung der neuen Schulleiterstellvertreterin von links Elternbeiratsvorsitzender Tobias Lamm, Rektorin Maria Scheuring, Personalratsvorsitzender Walter Schäffer, Schulleiterstellvertreterin Simone Heinz, Schulamtsdirektorin Veronika Klose und Bürgermeister Stefan Rottmann.
Blumen und gute Wünsche zum Einstand: Bei der Feier zur Amtseinführung der neuen Schulleiterstellvertreterin von links Elternbeiratsvorsitzender Tobias Lamm, Rektorin Maria Scheuring, Personalratsvorsitzender Walter Schäffer, Schulleiterstellvertreterin Simone Heinz, Schulamtsdirektorin Veronika Klose und Bürgermeister Stefan Rottmann. Foto: Steger-Frühwacht

„Allem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und uns hilft zu leben“. Mit diesen Worten Hermann Hesses begann Schulamtsdirektorin Veronika Klose ihre Rede zur Amtseinführung von Simone Heinz als stellvertretende Schulleiterin an der Grundschule Schonungen. Mit fröhlichen Liedbeiträgen hießen die Schüler der Klasse 3b Simone Heinz herzlich willkommen.

Veronika Klose nannte Kooperationsfähigkeit, Transparenz im Schulleitungsteam und im Kollegium sowie Flexibilität als „wichtige Befähigungen für die spannende Herausforderung der Schulleitungsaufgabe“.

Simone Heinz wurde 1964 in Schweinfurt geboren und erwarb die Hochschulreife am Olympia-Morata-Gymnasium. Das Lehramtsstudium absolvierte sie in München. Hier konnte sie als Lehrerin Großstadterfahrung erwerben.

Anfang der 90er Jahre kehrte sie wieder nach Franken, nach Fürth, zurück. Nachdem sie ein Jahr an der Dr.-Pfeiffer-Grundschule in Schweinfurt eingesetzt war, wirkte sie ab August 1995 an der Hugo-von-Trimberg-Grundschule in Niederwerrn.

„Was lange währt, wird endlich gut“, meinte Rektorin Maria Scheuring bei der Feier. Sie freute sich, dass nun eine stellvertretende Schulleiterin mit ihr die Verantwortung für die Schule teile. "Unsere Schule hat den allerhöchsten Ansrpuch. sie will die allerbeste sein. Dabei möchte sie die höchste Übertrittsquote erreichen; nicht die höchste fürs Gymnasium oder die Realschule, sondern die allerbeste Übertrittsquote für eine gute Zukunft unserer Kinder, für die besten Bildungschancen und für ein Höchstmaß an Sozialkompetenz für ein friedliches Zusammenleben.
„Die Schule ist sicher die wichtigste Einrichtung, die wir in Schonungen haben“, betonte Bürgermeister Stefan Rottmann. Er versicherte, den Neubau des Grundschulgebäudes so schnell wie möglich anzugehen.

Namens der Katholischen Pfarreiengemeinschaft begrüßte Diakon Georg Kirchner die neue stellvertretende Schulleiterin. Marcus Döbert, Pfarrer der evangelischen Christus-Gemeinde legte Simone Heinz besonders die ökumenischen Schulgottesdienste ans Herz.

Willkommensgrüße überbrachten Thomas Kötzel von der Schule für Körperbehinderte und Tobias Lamm im Namen des Elternbeirates.

Begrüßung: Mit einer großen Sonne hießen die Kinder der Klasse 3b Simone Heinz als stellvertretende Schulleiterin an der Grundschule Schonungen willkommen.
Begrüßung: Mit einer großen Sonne hießen die Kinder der Klasse 3b Simone Heinz als stellvertretende Schulleiterin an der Grundschule Schonungen willkommen. Foto: Rita Steger-Frhwacht

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Rita Steger-Frühwacht
  • Bildungschancen
  • Evangelische Kirche
  • Grundschule Schonungen
  • Grundschulen
  • Hermann Hesse
  • Jesus Christus
  • Schulamtsdirektorinnen und Schulamtsdirektoren
  • Schulrektoren
  • Stefan Rottmann
  • Veronika Klose
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!