TRAUSTADT

Zu Fuß zur Wallfahrtskirche „Zur schmerzhaften Muttergottes“

Die Traustädter begaben sich zu Fuß auf den Weg zur Wallfahrtskirche „Zur scherzhaften Muttergottes“ in Dettelbach, um ein altes Pestgelübde zu erfüllen.
Das Sportheim in Frankenwinheim diente den Traustädter Wallfahrern als Zwischenstation. Foto: Foto: Robert Neubig
Die Traustädter begaben sich zu Fuß auf den Weg zur Wallfahrtskirche „Zur scherzhaften Muttergottes“ in Dettelbach, um ein altes Pestgelübde zu erfüllen. Fast 30 Teilnehmer starteten bei gutem Wetter schon früh am Morgen an der Pfarrkirche St. Kilian in Traustadt. Sie wurden von den „Trauschter Musikanten“ musikalisch begleitet. Die Wallfahrtsprozession, geführt von der langjährigen Wallfahrtsleiterin und Organisatorin Gerda Braun, machte in der Wallfahrtskirche in Bischwind Halt zu einem kurzen Gebet. In Frankenwinheim machten die Wallfahrer Rast im Sportheim und kräftigten sich ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen