WERNECK

Zu jedem Bild ein anderer Ton

Manchmal sind es Zufälle, die etwas entstehen lassen. Tom Schroer und Michael Cirak spielen schon lange Tennis miteinander. Auf dem Weg zur Tennishalle erzählen sie über ihre Hobbies. Tom fotografiert und Michael komponiert und spielt Klavier. Im Lauf der Gespräche entsteht ihr erstes gemeinsames Projekt: die „Augenblicke“.

Den Lauf eines Menschenlebens möchte das Duo Sonartas zeigen, wie es aus den Augen spricht. Es soll ein besinnlicher Abend werden, wünscht sich Michael Cirak bei seiner Begrüßung in der Kulturscheune.

Das Licht ist heruntergedämmt, die Spots beleuchten die nach und nach gezeigten Bilder. Die Zuschauer werden sofort in deren Bann gezogen. Die Augen der fotografierten Menschen sind es, die sie anziehen. Vom Kleinkind bis zum alten Menschen reicht die Spanne.

Zu den einzelnen Bildern liest Ciraks Frau Texte, die das Team gemeinsam verfasst hat. Es sind Deutungen, derer es eigentlich nicht bedürfte, denn die Fotos sprechen für sich. Schoers Fotos zeichnen sich durch Intensität und einen Blick für den richtigen Moment aus.

Da sind die fragenden und dunklen Augen des kleinen Kindes, der scheue Ausdruck des Flüchtlingskindes, das jugendliche Gesicht, das „Kopf steht“. So geht es weiter. Lachfältchen und Gesichter, die wie eine Landschaft Geschichten erzählen, zwei Gesichtshälften, die die Vielfalt des menschlichen Ichs widerspiegeln.

Michael Cirak improvisiert zu den Fotografien am Klavier. Ruhig und besinnlich, dann wieder heiter und verspielt, düster und dumpf. Er findet zu jedem Bild einen anderen Ton, seine Stücke nehmen die jeweilige Stimmung von Text und Bild auf. Der Betrachter bekommt Zeit, sich in die Bilder zu versenken. Es fällt kaum auf, dass nie ein ganzes Gesicht gezeigt wird. In der Vorstellung des Betrachters vervollständigen sich die Details zu Persönlichkeiten.

Im März zeigen die Beiden beim Kulturfrühling Werneck ein neues Projekt. Man darf gespannt sein.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Werneck
  • Erna Rauscher
  • Tennishallen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!