Grafenrheinfeld

Zügiger Baufortschritt in der Altmainsporthalle

Matthias Burkard von der Geschäftsleitung der Firma BaurConsult informierte gemeinsam mit seinen Mitarbeitern den Gemeinderat über den Baufortschritt in der Altmainsporthalle. Im Juli 2018 hatte der Rat die Sanierung und Nutzungsänderung der Halle beschlossen. Ein knappes Jahr später begannen Bauarbeiten.

Weil zu den ursprünglich geplanten Sanierungsarbeiten auch noch ein neuer Sportboden und Sportgeräte dazukamen, wie der Rat im Sommer 2019 beschloss stiegen die prognostizierten Kosten von 3 Millionen auf 3,9 Millionen Euro an. Neu war auch, dass die Lüftungsanlage in den Außenbereich gelegt wurde, um neue Umkleiden schaffen zu können.

Mit vielen Bildern zeigte Burkard nun, wie weit die Baumaßnahmen fortgeschritten sind. Was noch getan werden müsse seien die Fertigstellung der Rohinstallation, der Beginn der Putz- und Malerarbeiten, das Verlegen des Estrichs und der Fliesen, sowie der Einbau des Sportbodens und der Prallwand. Heizung, Lüftung und Sanitär müssten noch fertiggestellt werden, erklärt Burkard. Er rechnet fest damit, dass die Bauarbeiten bis zum Sommer abgeschlossen und die Halle im August in Betrieb genommen werden kann. Die neuste Prognose für die Kosten liegt bei 3,5 Millionen Euro, allerdings sind einige wenige Gewerke noch nicht ausgeschrieben.

Schlagworte

  • Grafenrheinfeld
  • Ursula Lux
  • Bauarbeiten
  • Baumaßnahmen
  • Mitarbeiter und Personal
  • Sanierung und Renovierung
  • Sanierungsarbeiten
  • Sportgeräte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!