Gerolzhofen

Zwei Sattelzüge stießen frontal zusammen

Unfall B 286
Auf der B286 bei Gerolzhofen sind am Freitagnachmittag zwei Sattelzüge frontal zusammengestoßen. Foto: Klaus Vogt

Zwei Sattelzüge sind am Freitagnachmittag um 13.50 Uhr auf der B 286 zwischen den Anschlussstellen Gerolzhofen-Süd (Lkr. Schweinfurt) und Neuses a.S. (Lkr. Kitzingen) frontal ineinander gekracht. Ein Lkw-Fahrer starb bei dem Unfall. Dessen Beifahrer sowie ein weiterer Lkw-Fahrer sind lebensgefährlich verletzt worden.

Fotoserie

Tödlicher Lkw-Unfall

zur Fotoansicht

Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Nach Angaben der Polizei war ein Lkw mit Sattelauflieger auf dem Autobahnzubringer B286 von Wiesentheid kommend in Richtung Gerolzhofen-Süd unterwegs. Wenige hundert Meter vor der Ausfahrt geriet der Laster immer weiter auf die Gegenfahrbahn.

Der Fahrer eines entgegenkommenden Sattelzugs versuchte offenbar noch, durch ein Manöver auf die Gegenspur auszuweichen, was allerdings nicht mehr gelang. Die schweren Fahrzeuge prallten in der Mitte der Fahrbahn aufeinander. Der Unfall ereignete sich genau auf der Brücke, die am südostlichen Stadtrand von Gerolzhofen über die Wiebelsberger Straße führt.

Durch den gewaltigen Aufprall wurden beide Führerhäuser völlig demoliert. Den Feuerwehren aus Gerolzhofen, Unterspiesheim, Dingolshausen und Grettstadt gelang es, den Fahrer des entgegenkommenden Lkw sowie den Beifahrer des auf die Gegenfahrbahn geratenen Lkw mit schwersten Verletzungen aus den Führerhäusern herauszuholen. Wie die Polizei am Abend mitteilte, hat der Fahrer des auf die Gegenfahrbahn geratenen Lkws den Unfall nicht überlebt.

Die Rettungsleitstelle Schweinfurt hatte ein Großaufgebot an Feuerwehren und Sanitätsdiensten an die Unfallstelle geschickt. Der Rettungshubschrauber Christoph 18 landete direkt neben der Fahrbahn. Ein zweiter Hubschrauber musste die Landung wegen zu schlechter Sicht aufgrund des nebligen Wetters abbrechen.

Rückblick

  1. Zwei Sattelzüge stießen frontal zusammen
  2. Das Jahr 2018: Sturm und Tragödien
  3. Das Jahr 2018: Unfälle, Feuer und Flut
  4. Feueralarm an der Mittelschule
  5. Pkw überschlug sich an der Brünnstädter Mühle
  6. Gibt es genügend Löschwasser?
  7. Antriebswelle reißt T-Shirt mit
  8. Zusammenstoß an der Kreuzung
  9. Durchsagen aus der weißen Kugel
  10. Brennender Mülleimer am Spielplatz
  11. Tragischer Unfall: Zwei Tote und zwei Schwerverletzte
  12. Ladung von Müllauto brannte
  13. 33 000 Euro Schaden bei Zusammenstoß
  14. Sieben Verletzte bei Unfall zwischen Auto und Motorrad
  15. Die Vorfahrt missachtet
  16. Feuerwehr im Biber-Einsatz
  17. Staatssekretär Eck lobt den Einsatz der Hilfskräfte
  18. Orkan sorgt für Tod und Verwüstung
  19. Großaufgebot an Rettern bei Schulbusunfall
  20. Polizeibeamte retten Pärchen aus verrauchter Wohnung
  21. Feuerwehr: Wahl zwischen Pest und Cholera
  22. Wohnheim in Düttingsfeld brannte
  23. Wald in Flammen: Großübung bei Volkach
  24. Zwei Unfälle kurz hintereinander
  25. Feuer in der Gaststätte
  26. Die Regenmesser laufen über
  27. Hasen ausgewichen und überschlagen
  28. Feuer in einem Batterie-Container
  29. Blitz entzündet Acker
  30. Suchaktion rund um Lülsfeld
  31. Fahrer gerade noch aus brennendem Auto gerettet
  32. Sanitäter löschen die Flammen
  33. Polo überschlägt sich mehrfach
  34. Scheune brannte nieder
  35. Gegen Baum geprallt
  36. Zwei Autos durch Brand zerstört
  37. Verkehrsunfall mit einer Verletzten
  38. Flammen in der Trafostation „Gerolzhofen 14“
  39. Schwerer Unfall auf der B286 fordert Todesopfer
  40. Landrat dankt ehrenamtlichen Einsatzkräften
  41. Panne: Kalk auf Landstraße verteilt
  42. Wieder Unwetter: Blitzschlag in Mehrfamilienhaus
  43. Kommt die dicke Rechnung nach der Flut?
  44. Mit Feuer gegen die Eichenprozessionsspinner
  45. Rettungsleitstelle bei Unwettern am Limit
  46. Überflutete Straßen und vollgelaufene Keller
  47. Zu Fuß das Weite gesucht
  48. Motorradfahrer stürzt auf Ölspur
  49. Gastank als besonderer Gefahrenpunkt beim Brand
  50. Hochsitz stand in Flammen

Schlagworte

  • Gerolzhofen
  • Klaus Vogt
  • Feuerwehreinsätze Raum GEO 2018
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!